Kichererbsen-Suppe – mit Kokosmilch und Curry

bg-image

Foto: iStock/MariaShumova

Kokosmilch und Curry gehören zu deinen favorisierten Zutaten? Dann ist unsere Kichererbsen-Suppe sicher das ideale Gericht für dich. Schnell gekocht und lecker. Dazu luftiges Fladenbrot – fertig ist der Gaumenschmaus.

Welche Zutaten du für deine Kichererbsen-Suppe brauchst (3 Portionen)

  • 2 Gläser Kichererbsen mit je etwa 250 g Abtropfgewicht
  • 3 Möhren
  • 1 Stück Ingwer (circa 3 cm) oder 1 TL Ingwerpulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Curry
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Kurkuma
  • 200 ml Kokosmilch oder Kokoscreme
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • etwas Olivenöl
  • 50 ml Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Honig & Sojasauce
  • Frühlingszwiebeln & rote Paprika

Wie du die Suppe zubereitest

  1. Gib die Kichererbsen in ein Sieb, wasche sie kurz mit kaltem Wasser ab und lasse sie abtropfen.
  2. Putze die Möhren, schäle die Zwiebel und schneide alles zusammen mit dem Knoblauch klein. Schäle das Stück Ingwer und reibe ihn.
  3. Erhitze das Olivenöl im Topf und schwitze alles kurz an. Gib die Kichererbsen (bis auf eine kleine Handvoll) dazu und lösche alles mit der Gemüsebrühe ab.
  4. Gib die Gewürze hinzu und koche deine Suppe kurz auf. Lass sie so lange köcheln, bis alles weich geworden ist. Püriere sie, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  5. Nun kannst du 200 ml Kokosmilch oder Kokoscreme sowie 50 ml Zitronensaft hinzufügen und deine Suppe mit Honig, Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken.
  6. Putze und schneide die Frühlingszwiebeln sowie die rote Paprika fein. Setze eine kleine Pfanne auf und röste die Kichererbsen darin. Garniere deine Suppe damit.

Tipp: Die Suppe kann sehr gut aufgewärmt werden – auch in der Mikrowelle. Wenn du dir eine kleine Portion mit zur Arbeit nimmst, hast du in deiner Mittagspause eine perfekte kleine Mahlzeit für zwischendurch. Mit einem frischen Salat und Fladenbrot schmeckt sie nochmal so gut.

Kommentare zum Artikel (89)

Nur verifizierte Nutzer können die Kommentare sehen.

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Guacamole – die gesunde Avocado-Creme mit reichlich ungesättigten Fettsäuren – wird in ihrer Heimat Mexiko als Beilage zu fast allen Gerichten verköstigt. Das heutige AMIRA-Rezept stellt dir ein leckeres Rezept vor.

Akne ist eine Thematik, die viele betrifft – nicht nur Jugendliche in der Pubertät. Einzelheiten zu den Auslösern, Schweregraden und der effektiven Behandlung der Entzündungen erfährst du im heutigen Beitrag.

Die Grillsaison hat wieder offiziell begonnen – und da das Grillen zur beliebtesten Freizeitbeschäftigung der deutschen Bevölkerung gehört, haben wir natürlich auch in diesem Fall eine gaumenerfreuende Kreation für dich.

Ein Apothekeninhaber hat sich von unserem Rezept aus dem aktuellen AMIRA-Pocket-Magazin inspirieren lassen und Marzipan hergestellt. Die Rezeptur hat er dabei abgewandelt. Sein Fazit: Marzipan geht auch vegan!