Zweifach-Wirkung lindert die Erkältung – so fühlt sich freier Atem an!
bg-image

Anzeige

Ob noch Rhinitis oder schon Sinusitis – in beiden Fällen kann mit Cineol aufgrund seiner stark entzündungshemmenden Wirkung und der Reduktion der Schleimproduktion eine rasche Besserung der Erkältungsbeschwerden erzielt werden.

Mit dem Herbst kommt gewöhnlich auch die erste Erkältung. Durch Tröpfchen- und Schmierinfektion erwischen uns dann die Rhinoviren. In Hals und Nase angelangt, verursachen sie Schnupfen als typisches Symptom. Leider verschwindet dieser häufig nicht einfach, sondern kann sich zu einer lästigen Nasen-Nebenhöhlen-Entzündung (Sinusitis) entwickeln. Dann kommt es zu entzündlichen Vorgängen in den frontalen Stirnhöhlen und der Kieferhöhle.

Die Nasenschleimhaut ist dann längerzeitig angeschwollen und die Nasenatmung dadurch beeinträchtigt. Zudem sorgt festsitzender, zäher Schleim für einen dicken Kopf. Betroffene klagen über Schmerzen im Gesicht und einen gestörten Geruchssinn. Dazu können Fieber und Kopfschmerzen kommen. Bei einer akuten Sinusitis ist es wichtig, die Schleimhäute nicht austrocknen zu lassen und die Raumluft möglichst feucht zu halten. Auch das Inhalieren mit ätherischen Ölen sowie das Anwenden einer Nasendusche können Linderung verschaffen.

Soledum® – so fühlt sich freier Atem an

Die Ursache der Sinusitis liegt in der meist viralen Infektion, die aufgrund einer überschießenden Entzündungsreaktion des Immunsystems zu den belastenden Krankheitssymptomen führt. Die Abwehrzellen unseres Immunsystems kämpfen gegen die eindringenden Viren und Bakterien. Wenn das Immunsystem es aber nicht schafft, die Erreger erfolgreich zu beseitigen,  können sie weiter in die Zellen der Nasenschleimhaut eindringen und sich vermehren. Dann verstärken sich die typischen Erkältungsbeschwerden, und der Schnupfen (Rhinitis) kann fließend übergehen in eine Sinusitis. Ob noch Rhinitis oder schon Sinusitis – in beiden Fällen kann mit Cineol aufgrund seiner stark entzündungshemmenden Wirkung und der Reduktion der Schleimproduktion eine rasche Besserung der Erkältungsbeschwerden erzielt werden.

Eigenschaften von Cineol

Bei Cineol handelt es sich um einen hochgereinigten, pflanzlichen Naturstoff,  der aus dem ätherischen Öl Cineol-reicher Eukalyptus-Arten isoliert wird.  Cineol in Soledum® Kapseln forte ist also ein reiner, definierter Mono-Wirkstoff, der nicht mit Eukalyptusöl gleichzusetzen ist, da dieses, wie andere ätherische Öle, ein Vielstoffgemisch darstellt.

Cineol (z. B. in Soledum® Kapseln forte) verfügt über einen  dualen Wirkmechanismus – Entzündungshemmung und Schleimlösung:

  • Mit seiner breiten Entzündungshemmung bekämpft Cineol die Ursache der übermäßigen Schleimbildung, denn Infektion und Entzündungsreaktion sind es, die zu dem „verstopften“ Gefühl in Nase und Nasennebenhöhlen führen.  
  • Zudem löst und reguliert Cineol festsitzenden Schleim, indem die übermäßige Schleimproduktion reduziert wird und die Selbstreinigungsmechanismen der Nase gefördert werden.

Soledum® Kapseln forte – Pflichttext

Wirkstoff: Cineol

Zusammensetzung:

1 magensaftresistente Weichkapsel enthält:

Wirkstoff: Cineol 200 mg

Sonstige Bestandteile:

Mittelkettige Triglyceride, Gelatine, Glycerol 85 %, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph. Eur.), Ethylcellulose, Ammoniak-Lösung 28 %, Ölsäure, Natriumalginat, Stearinsäure, Candelillawach

Anwendungsgebiete:

Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z. B. der Nasennebenhöhlen).

Gegenanzeigen:

Allergie gegen Cineol oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels, Keuchhusten, Pseudokrupp, Kinder unter 12 Jahren.

Nebenwirkungen:

Gelegentlich Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Übelkeit, Durchfall). Selten Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Gesichtsödem, Juckreiz, Atemnot, Husten), Schluckbeschwerden.

Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion dürfen Soledum® Kapseln forte nicht nochmals eingenommen werden.

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Anzeige & Gewinnspiel

Während der Pandemie haben wir das Spazierengehen für uns entdeckt. Damit du mit deinen (potenziellen) Liebsten dabei eine schöne Pause hast, verlosen wir zusammen mit Dorithricin® ein Picknickset für zwei Personen.

Der wohlige Duft des Eukalyptus, der beim Einatmen tief in die Lunge eindringt und sich entfaltet, kennen die meisten und assoziieren den allgemein bekannten Erkältungsbalsam damit. Das solltest du über ihn wissen.

In der Erkältungszeit gilt eine heiße Zitrone häufig als Stärkung für die Abwehrkräfte. Das enthaltene Vitamin C soll das Immunsystem stärken und Viren abwehren. Mit diesen Tipps entfaltet das Getränk seine volle Wirkung.

Anzeige

Herbstzeit ist Erkältungszeit. Rund die Hälfte aller Deutschen ist mindestens einmal im Jahr erkältet. Bei Kindern sind es sogar vier- bis achtmal. Nach lästigem Halskratzen, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen bekommen wir meist einen Husten.