Sport & Freizeit

Artikel

Smartphone, Tablets, Laptops – hatten wir früher nur ein Gerät, nämlich den guten alten PC, mit dem wir im Internet unterwegs waren, hat sich das innerhalb weniger Jahre geändert. Dennoch zeichnet sich ein neuer Trend ab.

Dieses Jahr trifft die Vorweihnachtszeit auf die Corona-Pandemie, die Menschen sind häufig nervlich angespannter als sonst. Hier bekommst du ein paar Tipps von mir, wie du dich im Apothekenalltag entspannen kannst.

Der rapide Anstieg der Neuinfektionen führt wieder zu zahlreichen Einschränkungen in unserem Leben. Wir haben ein paar Tipps für dich, mit denen du gut gelaunt durch den Lockdown-Light kommst.

Weichspüler lassen Wäsche schneller trocknen, machen das Bügeln einfacher und duften wunderbar. All das klingt eigentlich gut, allerdings haben die Wäschezusätze auch viele negative Eigenschaften.

Bald werden wieder Termine für das Weihnachtsfeiern oder andere Firmenfeste gemacht. Sie sind ein Dankeschön der Apothekenleitung für die Arbeit des vergangenen Jahres und dienen dem Zusammenhalt unter den Kollegen.

Wadenkrämpfe kommen häufig nachts vor. Dabei spannen sich einzelne Muskeln oder Muskelgruppen im Unterschenkel oder im Fuß unwillkürlich und plötzlich an, ohne sich wieder zu entspannen.

Fensterputzen ist lästig und frustrierend, wenn am Ende doch noch Streifen zu sehen sind. Beherzigst du aber einige Tipps, wird die Arbeit mit einer klaren Sicht belohnt.

Ob mit Familie, guten Freunden oder mit den Apotheken-Kolleg(inn)en als Teambuilding-Maßnahme – Kanufahren ist für jeden ein großer Spaß und eine Ablenkung vom Arbeitsalltag gesichert.

Sonne, Sand und Meer – ein schöner Anblick für viele, dennoch können Gefahren lauern, die mit bloßem Auge gar nicht zu erkennen sind: Vibrionen.

Noch in oder nach den Sommerferien wegfahren und die Seele baumeln lassen? Gute Idee! Besonders angenehm ist es, wenn der Stress beim Kofferpacken ausbleibt und bei der Ankunft im Hotel ordentliche Outfits bereit liegen.

Zahlreich schwirren Fruchtfliegen jetzt um den Obstkorb. Mit diesen Tipps wirst du die lästigen Insekten los. Häufig holen wir uns die Plage selbst ins Haus: An frisch gekauftem Obst und Gemüse haften die Eier der Fruchtfliegen.

Po, Oberschenkel, Busen oder Bauch – fast jeder klagt zumindest über eine Körperpartie, an der sich unliebsames Fett gerne ansammelt. Bei einem dicken Bauch sollten jedoch Männer und Frauen gleichermaßen aufpassen.

Aufgrund der Corona-Pandemie entschließen sich viele Menschen, ihren Urlaub lieber in heimischen Gefilden zu verbringen. Dazu gehört häufig ein Wanderurlaub in den Bergen.

Vibrationstraining wird in vielen Fitnessstudios angeboten. Dabei trainierst du auf einer „Power Plate“, die mit einer Frequenz von fünf bis 60 Hertz vibriert. Die Übungen unter diesem Schütteln sind besonders effektiv.